Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Forum

Mitgliedschaften vor Ort könnten helfen

Zu: »Kirche auf gutem Grund«; Kirche ist kein Verein«; Evangelische Sonntags-Zeitung Nr. 29 vom 19. Juli 2020.

Ich bin traurig und wütend über die Reformunfähigkeit der Evangelischen Kirche. Wir befinden uns in der mindestens vierten Runde der Kürzungen von Gemeindepfarrstellen. Mit jeder Runde sind die Kirchenaustrittszahlen gestiegen. (...) Die Mitgliedschaftsstudie der EKD hat gezeigt, dass die geringste Austrittsneigung bei den Personen besteht, die ihre Gemeindepfarrperson persönlich kennen.
Und jetzt beschließen die gleichen Menschen, die für dieses Desaster verantwortlich sind, ein EKD-Papier, nach dem es so weitergehen soll wie bisher. (...) Meine Mathelehrerin hat das als Unfähigkeit, etwas dazu zu lernen, bezeichnet. Ja, sie setzen noch eins drauf: Jetzt sollen die festen Gemeinden abgeschafft werden. Die Gemeinden waren es, die sich in der Pandemie etwas haben einfallen lassen – besonders die jungen Gemeindepfarrerinnen haben kreative Ideen umgesetzt, die nach außen wirken. Als ich »Überlegungen zu flexiblen Mitgliedschaften« gelesen habe, dachte ich »Super, sie haben es verstanden!«, um dann frustriert festzustellen, dass das, was funktionieren würde, nämlich Vor-Ort-Mitgliedschaft, die nicht Mitgliedschaft in der Gesamtkirche bedeuten würde, nicht gemeint war. Die Bürgerinnen und Bürger heute sind institutionenkritisch, aber sie sind gerne in einem Netzwerk, in dem sie die anderen kennen. Sie wollen nicht, dass eine abstrakte Organisation wie die Evangelische Kirche ihr Geld bekommt. Aber die Gemeinde vor Ort würden sie durchaus unterstützen. Katholische oder ausgetretene Ehrenamtliche sind in den Gemeinden keine Seltenheit.
Pfarrerin Elke Burkholz; Messel

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top