Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Alle Nachrichten

Neues Eltern-Kind-Café

Kleine Stiftung, große Wirkung

Foto: eöa/Silke Rummel Bernd Kreh (links) von der Stiftung Diakonie Hessen, der die Liridadi-Stiftung verwaltet, Christiane Hucke vom Mehrgenerationenhaus und Cornelia Dönhöfer, Leitende Koordinatorin des Büchermarkt-Teams in Groß-Umstadt. 

GROSS-UMSTADT. Beim Herbstmarkt hat das Büchermarkt-Team der Kirchengemeinde Groß-Umstadt rund 10 000 Euro Spenden gesammelt. Die Hälfte des Geldes geht an die Liridadi-Stiftung, die sich im Landkreis Darmstadt-Dieburg für Kinder in Armut einsetzt. Die wiederum fördert das neue Eltern-Kind-Café im Mehrgenerationenhaus in Groß-Zimmern.

Für Erwachsene mögen die Kindertische klein sein. Doch für Krabbelkinder sind sie viel zu groß. Deshalb werden sie ersetzt durch Krabbeltunnel für Kleinkinder. Christiane Hucke, Fachkraft für Familienförderung im Mehrgenerationenhaus in Groß-Zimmern, hat da ganz konkrete Vorstellungen – und dank des Büchermarkts in Groß-Umstadt und der Liridadi-Stiftung nun auch das nötige Geld.

Im Blick:vor allem Alleinerziehende

Im Februar soll im Mehrgenerationenhaus in Groß-Zimmern ein neues Angebot starten: das Eltern-Kind-Café. »Mit dem neuen Angebot haben wir vor allem Alleinerziehende, aber auch andere Familien, die fachlichen Rat und Begleitung benötigen, im Blick«, sagt Christiane Hucke. Das Eltern-Kind-Café soll Treffpunkt bei einem gesunden Frühstück sein, aber auch Informationen zum Umgang mit Kleinkindern, zu Gesundheits- und Erziehungsfragen oder weitere Unterstützungsmöglichkeiten vermitteln.

Armut ist präsent –Spende für das Frühstück

Auch individuelle Beratungen soll es geben. Mit der 5000-Euro-Spende werden Lebensmittel fürs Frühstück, die krabbelkindgerechte Ausstattung und eine Familienberaterin auf Honorarbasis finanziert. Sie wird für einen qualifizierten Input sorgen. Das Eltern-Kind-Café richtet sich an Menschen aus Groß-Zimmern und an die Kommunen drumherum. Gerade bei Migranten und Alleinerziehenden sei das Armutsrisiko hoch, sagt Christiane Hucke. »Die Armut ist schon präsent, wenn man sich zu den Menschen begibt.« Von Silke Rummel/esz

Für den Groß-Umstädter Frühjahrsbüchermarkt am 17./18. März in der Groß-Umstädter Stadthalle nehmen die Helfer Spenden entgegen vom 14. Februar bis 2. März. Weitere Informationen zur Liridadi-Stiftung: www.sinn-stiften.de/unterstiftungen/kinder-und-familien/liridadi-stiftung

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top