Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Pfarrerin Anette Kassing geht nach Eschborn

Stadtkirchenpfarrerin verlässt Marktkirche

eöa/Andrea WagenknechtAbschied in der Weihnachtszeit: Seit dem vierten Advent ist für Kassing offiziell Schluss in Wiesbaden.

WIESBADEN. Vier Jahre hat sie das kirchliche Leben in und um die Marktkirche mitgeprägt: Jetzt verlässt Stadtkirchenpfarrerin Anette Kassing das Dekanat, weil die beiden Stadtkirchenpfarrstellen zu einer zusammengelegt werden.

Besonders die vielen Begegnungen mit Menschen werden ihr fehlen: Anette Kassing, die seit Januar zunächst eine Pfarrstelle in Eschborn vertritt, hat viele Projekte an der Marktkirche angestoßen und Bestehendes fortgeführt: die Segenszeit in der Krypta, den Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst, Führungen und Turmbesteigungen während des Weinfestes und des Sternschnuppenmarktes, spirituelle Nachtführungen, Kunstausstellungen, eine Krypta-Weinprobe, die Nacht der Kirchen, »12 Minuten mit Gott«, Open-Air-Gottesdienst am Warmen Damm zu Erntedank und vieles mehr.

Lieblingsprojekt: »Luther 95«

Wenn sie zurückdenkt, erinnert sie sich besonders gerne an das Kunstprojekt »Luther 95« – ein 95-teiliges Luthergemälde von Michael Apitz, das im Reformationsjubiläumsjahr 2017 in der Marktkirche ausgestellt war. »Die Zusammenarbeit mit Michael Apitz hat mir bereits im Vorfeld unheimlich viel Spaß gemacht«, schwärmt Kassing. »Und dann ist dieses riesige Bild entstanden, das dann noch durch weitere Kirchen gewandert ist – das war einfach toll.«

Zurückblicken auf die vielen Begegnungen mit Menschen

Darüber hinaus denkt sie gerne an die vielen Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen zurück, etwa bei den zahlreichen Führungen, die sie in der Marktkirche gemacht hat: »Egal ob das der Kegelclub, der Seniorentreff, die Schulklasse oder junge Erwachsene waren – es war immer spannend, Menschen dabei zu begleiten, wie sie diese Kirche entdecken und sich neue Räume erschließen.« Denn die Pfarrerin hat bisher noch nie an einer Kirche gearbeitet, die touristisch so eine Anziehungskraft hat wie die Marktkirche. »Das ist eine große Chance, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Das habe ich sehr genossen«, sagt die Theologin. Pfarrerin Annette Majewski übernimmt die Stelle von Kassing.

Andrea Wagenknecht

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top