Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Private Pflegeheime

Gewinn um jeden Preis

GettyImages/Ipopba/Doble-dSteigende Kurse contra gute Pflege: Letztere ist ein wachsender Markt. Auf ihm tummeln sich auch Anbieter, die vor allem das Plus auf dem eigenen Konto im Blick haben.

Die Menschen werden immer älter, damit steigt der Bedarf an Pflegeplätzen. Das haben auch Gesellschaften gemerkt, deren vorrangiges Ziel die Gewinnmaximierung ist.

Der Pflegemarkt wächst und genießt zunehmend den Ruf, attraktive Anleihen zu bieten. Längst tummeln sich zahlreiche private Träger von Pflegeheimen in der Branche, darunter sogenannte Private-Equity-Gesellschaften, das sind global agierende Beteiligungsgesellschaften, die in vielen Branchen investieren. Sie kaufen mit dem Kapital von Anlegern Pflegeheime, versuchen lukrative Renditen zu erwirtschaften und verkaufen die Heime anschließend wieder. Durchschnittlich 5,4 Jahre behalten sie eine Einrichtung nach Angaben der Gewerkschaft ver.di, bevor sie sie wieder verkaufen.

Das Ziel der Gewinnmaximierung bleibe nicht ohne Folgen für die Pflege, kritisiert die Gewerkschaft. Oft würden die Beschäftigten nicht angemessen bezahlt, wodurch es zu häufigem Personalwechsel komme.

Im Jahr 2015 befanden sich laut Bundesregierung noch 53 Prozent der Heime in freigemeinnütziger Trägerschaft, wie etwa Diakonie oder Caritas. Der Anteil der privaten Träger lag bei 42 Prozent, fünf Prozent waren in öffentlicher Trägerschaft. Allerdings ist der Anteil der privaten Einrichtungen steigend.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top