Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Grant Hendricks kehrt nach Südafrika zurück

Hier liebt er Maultaschen

eöa/Silke RummelGrant Hendricks ist ein lockerer Typ.

GROSS-UMSTADT. Grant Hendricks lebte mehr als ein halbes Jahr im vorderen Odenwald. Wenn er jetzt nach Kapstadt zurückkehrt, freut er sich am meisten auf Potjiekos, einen Eintopf, und auf Gatsby, ein riesiges Sandwich, belegt mit Pommes, Steak, Fisch und anderem.

Auf seiner Baseball Cap prangt der Schriftzug »Jägermeister«. Grant Hendricks trägt das Käppi gerne. Doch gekauft hat er es nicht etwa in Deutschland, sondern aus Südafrika mitgebracht. Als Grant Hendricks im Februar aus dem südafrikanischen Kapstadt nach Deutschland kam, reiste er vom Sommer in den Schnee und ging mit den Kindern aus dem Waldkindergarten erst einmal täglich raus und lernte Schlitten fahren. Der junge Mann leistete seinen siebenmonatigen Freiwilligendienst im Waldkindergarten in Brensbach und in den evangelischen Kindergärten in Reichelsheim und Fränkisch-Crumbach. Zudem half er an der Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) in der Teestube mit, einem Raum für Begegnung, Gespräch und Spiel.

Grant Hendricks gehört zur Moravian Church

An der GAZ besuchte er auch selbst einen Deutschkurs. Der Freiwilligendienst lief im Rahmen des Süd-Nord-Austausches vom ökumenischen Jugendfreiwilligendienst der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS). Es ist ein gemeinsames Projekt von EMS, dem Dekanat Vorderer Odenwald und den Kirchengemeinden Reichelsheim und Fränkisch-Crumbach. Grant Hendricks gehört in Kapstadt zur Moravian Church, der Herrnhuter Brüdergemeine Südafrika, zu der das Dekanat seit 30 Jahren eine intensive Partnerschaft pflegt.

Osterhasen suchen nach dem Gottesdienst

Sein Deutsch ist mittlerweile so gut, dass er das Gespräch problemlos auf Deutsch führen kann. Wie war die Zeit in Deutschland? Was hat er erlebt? Wie ist es, aus der Millionen-Metropole Kapstadt ins beschauliche Gersprenztal zu kommen? »It was great«, sagt Grant Hendricks, »es war großartig.« Die ersten drei Monate waren wegen der Sprache etwas schwierig, aber dann ging es. Er habe ein wunderbares Osterfest gefeiert und neue Erfahrungen gesammelt. Sonst feiert er mit seiner Familie in Elim. Die ehemalige Missionsstation nahe Kapstadt haben deutsche Brüder der Herrnhuter Brüdergemeine 1824 gegründet. Hier besuchte er nun die Osternacht in Reichelsheim und den Gottesdienst. Den Brauch, nach dem Gottesdienst Osterhasen zu suchen, hat Nina Nicklas-Bergmann, Pfarrerin in Fränkisch-Crumbach, von ihm übernommen.esz/Von Silke Rummel

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top