Evangelische Sonntags-Zeitung

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der Evangelischen Sonntags-Zeitung zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Abschied von Spechts

Schöne Erinnerungen

Foto: Roger SchmidtChristine und Andreas Specht vor der Garbenteicher Kirche, in der sie 17 Jahre lang gewirkt haben.

POHLHEIM. Um Kirche zu den Menschen zu bringen, seien sie immer dorthin gegangen, wo diese Menschen waren, sagt das Ehepaar Specht. Aber auch wenn es die Gemeinden Garbenteich und Hausen verlässt – so ein richtiger Abschied ist es gar nicht.

Christine und Andreas Specht verlassen zwar ihre Kirchengemeinden Hausen und Garbenteich, aber sie bleiben im Dekanat Gießen – Christine Specht als Pfarrerin in Allendorf an der Lahn, ihr Mann Andreas als kommissarischer Dekan. Er möchte mit einem Schwerpunkt auf den Themen Familienbildungsstätte und gemeindepädagogischer Dienst arbeiten. Andreas Specht führt das Dekanat, bis ein Nachfolger für Frank-Thilo Becher gefunden ist, der nun für die SPD im hessischen Landtag sitzt.

Das Bodenpersonal wechselt, der Chef bleibt derselbe

In Garbenteich wohnen sie auch weiterhin. Von dort fahren sie täglich zu ihren neuen Arbeitsstellen und es dient weiter als das Heim der Familie, zu der die drei inzwischen erwachsenen Kinder zählen. Von dort starten sie auch mit ihrem Wohnwagen, gehen ihren weiteren Hobbys, dem Fotografieren und Wandern, nach.

Seit 17 Jahren hatten sie in Garbenteich gewirkt, seit 13 Jahren in Hausen. »Auch wenn das Bodenpersonal wechselt – der Chef bleibt«, gaben die Spechts ihren Gemeinden bei ihrer Verabschiedung in der Kirche in Garbenteich mit. Für die Kirchengemeinden dankten die Vorstandsvorsitzenden Angelika Weis und Stefan Brenne den beiden Spechts. Bis zur endgültigen Neubesetzung der offenen Stelle betreuen Vertretungspfarrer Frank Paulmann sowie Pfarrerin Marisa Mann die Gemeinden.

Kompliment an die Menschen

»Wenn es am Schönsten ist …« überschrieben sie ihren Abschied selbst im Gemeindebrief und machen dabei den Menschen in ihren Gemeinden ein großes Kompliment. »Es ist schön in Garbenteich und Hausen/Petersweiher zu arbeiten«, sagten sie. »Das sehen wir auch nach all den Jahre so.« Die gebürtige Haigerin und der Darmstädter hatten 1985 geheiratet, nachdem sie zuvor in Bethel ihr Studium absolviert hatten. Danach waren ihre ersten beruflichen Schritte als Pfarrer in Laubach-Gonterskirchen und Schotten-Einartshausen, bevor sie in Garbenteich ankamen.

Roger Schmidt

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Haller (rh)
Chefin vom Dienst

Tel.: 069 / 92107-444
E-Mail

to top